Materialkunde

Kokos

Die Kokospalme erreicht im Allgemeinen eine Höhe von 25-30 Metern und liefert vom zehnten Lebensjahr an durchschnittlich 50-60 Nüsse jährlich. Was wir hier in Europa landläufig als typische Kokosnuss kennen, ist jedoch nur der Kern einer normalerweise dicht mit Fasern ummantelten Frucht. Diese Fasern wiederum sind mit einer lederatigen Hülle umgeben. Diese Verpackung schützt die Frucht vor der Sonne und nach der Reife den Kern beim Herunterfallen und hilft auch bei der Verbreitung, da die Fruckt durch das Polster schwimmen kann.    Da die Kokosfaser aus dieser Hülle gewonnen wird erbt sie viele nützliche Merkmale durch diese von der Natur erdachten Eigenschaften. Die Faser gleich eine winzigen Röhre, was dazu führt, dass die Faser elastisch ist und eine schalldämpfende und wärmehaltende Wirkung erhält. Ein weiterer Vorteil ist die Unempfindlichkeit gegen Nässe und eine hohe Scheuerfestigkeit. Viele der Arbeiten zur Gewinnung werden auch heute noch von Hand ausgeführt. Nach der Ernte werden die Nüsse aufgespalten und das Fruchtfleich herausgelöst. Die gewonnenen Faserpolster werden anschließend in Wasserbecken gegeben damit sich die Fasern in einem langsamen Prozess von der Außenschale und anhaftenden Holzteilen lösen können. Anschließend werden die Fasern gewaschen und getrocknet um danach der Länge und Qualität nach sortiert zu werden. Kurze Fasern dienen zu Herstellung  von Bürsten oder Polstern, lange Fasern werden zu Garnen verschiedener Stärken gesponnen und anschließend zu Ballen für die Verschiffung gepresst oder direkt zur Herstellung von Matten verwendet. Bei der Produktion von Matten und Läufern bzw. Teppichen ist auch heute noch viel Handarbeit gefragt, da die Fasern und Garne bei diesem Naturmaterial unterschiedliche Dicken und Festigkeiten aufweisen und während des Produktionsprozesses eine ständige Kontrolle und Nacharbeit erforderlich ist.
(Quelle: Kurzgefasster Lehrbrief über die Gewinnung und Verarbeitung der Kokosfaser - Kokos-Gemeinschafts-Werbung, Hamburg)  

Sisal

Sisalfasern werden aus den 76 - 150 cm langen Blättern der Sisalagave gewonnen. Nach der Ernte werden die Blätter sortiert, vom Blattfleisch befreit, gewaschen, sonnengetrocknet und zum Abschluss von Hand gebürstet, um sie noch geschmeidiger zu machen. Ebenso wie Kokos weist Sisal durch die Natur viele nützliche Eigenschaften auf, da die Faser auch in der Natur harten Bedingungen ausgesetzt ist: Sisal ist antibakteriell, geräusch- und wärmeisolierend, atmungsfördernd und - wie alle Naturfasern - selbstverständlich antistatisch.

Wolle  

Wolle wird aus den weichen Haare des Fells von Tieren (meist Schaafen) gewonnen. Unterscheidet wird der Begriff der Schurwolle (bei unseren Teppichen), die von lebenden Tieren stammt und anderen Wollarten wie der gerberwolle, die von geschlachteten Tieren gewonnen wird. Wolle trägt bereits seit Jahrhunderten zur wohnlichen Atmosphäre bei. Durch den natürlichen Fettgehalt ist Wolle schmutzabweisend. Durch die Thermoregulationseigenschaft sorgt Wolle auch für ein gute Raumklima. Bei Wolle handelt es sich wie bei vielen unseren Produkten um einen nachwachsenden Rohstoff.
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wolle)

Viskose

Viskosefasern werden mit Hilfe einer sogenannten Nasspinnverfahrens aus Cellulosehaltigen Grundstoffen gewonnen. Daher handelt es sich bei Viskose um halbsynthetische Stoffe. Viskosefasern zeichnen sich durch einen Glanz aus fast wie bei echter Seide. Die Farben kommen durch den hellen Grundstoff gut zur Geltung. Wie andere Natufasern sorgt auch Viskose für ein gutes Raumklima.
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Viskosefaser)

Polyester

Polyester ist eine strapazierfähige Kunstfaser, welche auch nicht fault. Daher können viele Artikel aus Polyester auch im feuchten bereich verwendet werden. Erhältlich sind hier sowohl Langflorteppiche, Kurzflorteppiche, als auch Flachgewebe. Polyesterteppiche sind generell Pflegeleicht und auch gut für Allergiker geeignet. Durch die Eigenschaft der Kunstfaser ist die Farbvielfalt und Farbmöglichkeit sehr groß. Oft sind Polyesterteppiche preiswerter als vergleichbare Teppiche aus Naturfasern.
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Polyester)